Zurück ] Möwenschrei ] Mondrose ] Traumlyrik ] Herbst-Farben ] Blauer Mondstein ] [ Himmel und Erde ] Anfang Oktober ] Auferstehung ]

Himmel und Erde


In Sándor Márais Buch "Himmel und Erde" befindet sich
ein wunderbarer Text mit dem Titel "Geschenk", das mir Hans Feichtinger freundlicherweise zusandte.

GESCHENK

Und dennoch, auch heute, auch so, immer und ewig gibt uns das Leben so reichlich! Schenkt es uns leise, mit beiden Händen:
den Morgen und den Nachmittag, die Abenddämmerung und die Sterne, den schwülen Duft der Bäume, die grüne Welle im Fluß, den Widerschein eines Augenpaares, die Einsamkeit und den Lärm! Und was es alles gibt, wie reich ich bin, wie reich beschenkt, welcher Überfluß, zu jeder Tageszeit, in jedem Augenblick! Ein Geschenk ist das, ein wunderbares. Bis zum Boden will ich mich verneigen, so will ich danken dafür.


Sándor Márai "Himmel und Erde"


Sándor Márai: "Geschenk" aus: Himmel und Erde
(c) der deutschsprachigen Ausgabe: Piper Verlag GmbH, 2001

(c) Foto: Jens Heider


Mein besonderer Dank für die Rechte der Veröffentlichung gilt
Francesca Sintini, Adelphie Edizioni und Cristina Schmidt, Piper-Verlag