[Zurück] [Möwenschrei] [Mondrose] [Traumlyrik] [Herbst-Farben] [Blauer Mondstein] [Himmel und Erde] [Anfang Oktober] [Auferstehung]

Anfang Oktober


 

Du schenkst mir Rosen und behältst den Strauch
und Äpfel die ein Wind herunterriß in deinem Garten
und keinen Baum kein Haus kein Kind dein Wort
löst sich in ferne Vogellaute auf

Ich sage bleib noch öfter als bisher
und laß dich gehen
Die reifen Beeren von den Ebereschen
ergreift der Vogel weit trägt er sie fort.


Ulla Hahn


Ulla Hahn, "Anfang Oktober"
Aus: Ulla Hahn, Unerhörte Nähe
(c) 1988 Deutsche Verlags-Anstalt GmbH, Stuttgart
 

Brombeerblätter
 

Mein besonderer Dank für die Rechte der Veröffentlichung auf meiner web-page gilt
Frau Susanne Seggewiß DVA, Stuttgart